Category Archives: Mahlzeiten

Ein Hähnchen, viele Mahlzeiten.

Kürzlich kaufte ich bei einem Freund ein Hähnchen. Kein gewöhnliches Hähnchen, sondern ein Brahma-Hähnchen. Dieses Hähnchen wuchs tatsächlich glücklich auf, bekam ordentliches Futter, durfte auf dem Hof herumlaufen und im Dreck scharren. Seine Schwestern blieben als als Zucht- und Legehennen … Continue reading

Posted in Basics, Mahlzeiten | Tagged , , , , , , , , , , , | Comments Off on Ein Hähnchen, viele Mahlzeiten.

Sonntagsfrühstück im Bett.

Sonntag ist der perfekte Tag für Frühstück im Bett….   Heute gibts Blaubeerpfannkuchen mit Walnüssen und frischen Kokosstreuseln.   Dazu Kaffee. Und weichgekochte Eier auf Avocado und Tomaten:   Eier weich kochen, eher ein wenig länger als normal – so lassen … Continue reading

Posted in Mahlzeiten | Tagged , , , | Comments Off on Sonntagsfrühstück im Bett.

Basics: Tomatensauce

  1. gut gereifte Tomaten kaufen, abwaschen. Ich verwende hier stinknormale Rispentomaten, weil es keine Roma Tomaten gab. Roma Tomaten eignen sich hervorragend für Saucen (die noch bessere San Marzano Tomate ist hier leider nur sehr schlecht zu bekommen…) 2. … Continue reading

Posted in Basics, Mahlzeiten | Tagged , , , , , , , , | Comments Off on Basics: Tomatensauce

Palatschinken.

Da wir schon im Ausle.se-Kommentarcast über die feinen Unterschiede zwischen Pfannkuchen und Palatschinken gesprochen haben, dachte ich ich stelle Yvonnes Pfannkuchen gleich die Palatschinken gegenüber, damit ihr direkt vergleichen könnt.   Der Teig für Palatschinken ist etwas anders als für Pfannkuchen … Continue reading

Posted in Mahlzeiten, österreichische Küche | Tagged , | Comments Off on Palatschinken.

Gefährlicher Sterz.

In der Natur verwenden Tiere und Pflanzen mitunter Warnfarben, um ihre Gefährlichkeit beziehungsweise Ungenießbarkeit anzuzeigen. So zum Beispiel die Wespe:   Die verschiedenen, teilweise tödlich giftigen, Baumsteigerfrösche:   Oder auch Anemonenfische (die selbst, im Gegensatz zu den Anemonen, mit denen … Continue reading

Posted in Mahlzeiten, Süßes | Tagged , , | Comments Off on Gefährlicher Sterz.

Eintopf.

Inspiriert von Yvonnes Erzählungen von einem “Rittertopf”-Essen: Einen Zwiebel fein schneiden und anrösten. Rindsgulaschfleisch dazugeben und von allen Seiten anbraten. Zucchini, Melanzani, Karotten, getrockenete Tomaten (oder auch anderes Gemüse das man gerade hat) in Stücke schneiden und mitrösten. Mit Lorbeerblatt, … Continue reading

Posted in Mahlzeiten | Tagged , | Comments Off on Eintopf.

Röhrlsalat.

Jetzt im Frühjahr kann man die Blattrosetten des Löwenzahns, die auf jeder Wiese zu finden sind, als Salat zubereiten.     Man erntet die Blätter, solange sie noch keine Blüten ansetzen – diese Tätigkeit ist in der Steiermark gemeinhin als “Röhrlsalat stechen” … Continue reading

Posted in Mahlzeiten, österreichische Küche | Tagged , | Comments Off on Röhrlsalat.

Omelett a la Broccoli.

Broccoli waschen, in Röschen teilen. In einem zugedeckelten Topf mit wenig Wasser – so dass der Boden bedeckt ist – auf voller Hitze einige Minuten dünsten, abtropfen. Pfanne heiß werden lassen, mit Butterschmalz ausschwenken, Broccoli dazugeben. 2 versprudelte Eier darübergießen, … Continue reading

Posted in Mahlzeiten | Tagged , | Comments Off on Omelett a la Broccoli.

Kasha.

In der slawischen Küche steht Kasha für Getreidebrei aus verschiedensten Getreiden. Wahrscheinlich durch jüdische Immigranten wurde Kasha in Amerika dann als Brei aus Buchweizenkörnern bekannt. Die verbreitetste Variante in der jüdischen Küche ist wohl “Kasha varnishkes“, Kasha mit Nudeln, wie … Continue reading

Posted in Mahlzeiten | Tagged , , | Comments Off on Kasha.

Heidenspätzle.

Eignen sich als Beilage oder auch für Käsespätzle.   Ca. 12 dkg Heidenmehl linden: – in einer Pfanne unter ständigem Rühren trocken rösten, bis es duftet – und auskühlen lassen. 1 Ei ca. 1/8 l Milch ev. 1El Öl versprudeln. … Continue reading

Posted in Mahlzeiten | Tagged , | Comments Off on Heidenspätzle.