Ostereier.

Ich färbe meine Ostereier meist mit Zwiebelschalen. Dazu, je nach gewünschter Farbe, Schalen von braunen oder roten Zwiebeln sammeln, bis man einen großen Topf ca. bis zur Hälfte befüllen kann. Man kann auch Ronen für ein intensiveres Farbergebnis dazumischen, wenn man nicht genug Schalen hat.

Die Schalen mit Wasser aufgießen, ca. einen Eßlöffel Essig dazugeben, aufkochen und eine halbe Stunde köcheln lassen. Dann sollte das Wasser gut Farbe angenommen haben.

Die rohen Eier dann vorsichtig in den Zwiebelsud einlegen. Je nach Größe ca. eine viertel Stunde köcheln lassen, dann herausnehmen und abschrecken.

Für besondere Effekte kann man zum Beispiel kleine Blätter und Blüten mit Strumpfhosenabschnitten auf den Eiern befestigen bevor man sie kocht.
Da wir heuer zu Ostern Schnee statt Blüten haben, habe ich dieses Mal Gummiringerl einfach kreuz und quer um die Eier gespannt, um Muster zu erzeugen und die Eier mit braunen Zwiebelschalen gefärbt:

Ostern

 

 

 

 

 

Frohe Ostern!

This entry was posted in Basics and tagged , , , . Bookmark the permalink.