Kochquickie: Senfsauce.

 

Für etwas über 500ml Senfsauce macht ihr eine Mehlschwitze aus 30-40g Butter und 30-40g Mehl. Die Butter im Topf schmelzen, das Mehl unter kräftigem Rühren dazu geben. Butter und Mehl geben eine heftig blubbernde, gelbliche Masse. Unter ständigem Rühren 500ml Gemüsebrühe aufgießen, alles zusammen gut aufkochen lassen. Senf (benutzt richtigen Senf, nicht dieses Plastikzeug aus der Tube) nach Geschmack einrühren. Fangt mit 2 großen EL an und gebt nach und nach mehr dazu. Zwischen den Löffeln gut aufkochen lassen, also nicht zu eilig mehr Senf nachkippen, sonst wird es schnell zuviel! Die Sauce dickt beim Kochen ein, um sie zu verdünnen gebt ihr Brühe, Milch oder Wasser dazu.

Ich koche meine Senfsauce mit meiner eigenen Gemüsebrühe und muss, weil die selbst kräftig genug ist, nicht mehr nachwürzen. Je nachdem wie intensiv eure Brühe ist, müsst ihr also noch Salz und ggf. etwas Pfeffer in die Sauce geben. Ausprobieren, wie so oft…

This entry was posted in Grundsätzliches and tagged , , , . Bookmark the permalink.